Foto: Ellen Klose

Am 25. Januar 2006 schlüpfte Ursula Cantieni zu Beginn ihrer Retrospektive an der WLB noch einmal in das Original-Kostüm von damals –



Foto: Bernd Beisenherz 1980

...Geesche wartet –



Foto: Ellen Klose

...ein Traum!

Ich besinne mich...




Ursula Cantieni spielte vor 25 Jahren am Theater in Esslingen die „Geesche“ in Rainer Fassbinders Stück: Bremer Freiheit. Bei einem Internationalen Theater-Festival in Spanien gab es für Inszenierung (Dominik Neuner) und Hauptrolle (Ursula Cantieni) erste Preise.

„Warum kommst du nicht?
Geesche erwartet dich –
das waren deine Schritte, ich weiß es genau!

Oder hast du schon... bin ich schon von dir zu Boden...?

Nein, ich bin unversehrt – es war nur ein Traum –
ein Traum! – ich bin hier, ich bin weich gefallen...
ich schaue in den Himmel –
einen Bühnenhimmel – wie schön!

Lange habe ich diesen „Schutzraum Bühne“ nicht mehr betreten –
seit vielen Jahren begleitet mich die Kamera,
jenes magische „nahe Auge“, wie im Labor –

gleichzeitig gehe ich hinaus, ja, ich trete auf:
Jedes Mal Neuland, immer unbekannte Räume,
Menschen,
was wollen sie,
was wollen sie wissen,
was wollen sie hören,
was können sie hören –

immer neu erfinden,
immer auf dem Sprung!

Ich komme zurück mit anderem Gepäck...“

Text: Ursula Cantieni

© 2004 avenit AG STARTSEITE - CASA CANTIENI - SHOP