Foto: Klaus Schultes

Ursula Cantieni



geboren 1947 in Zürich/CH.

Kindheit in Graubünden, Schule und Abitur in Stuttgart/D.

Schauspielausbildung; Studium der Sprecherziehung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart/D.

Regieassistenz und Lehraufträge an Theater und Hochschule.

1974-78 Professur an der Folkwangschule in Essen/D (Sprechausbildung).

1978-87 als Schauspielerin in festen Engagementsan der WLB Esslingen und am Stadttheater Konstanz; Beginn der TV-Arbeit.

1987-92 Gastverträge, Gastspiele in Deutschland, der Schweiz, Holland und Frankreich; eigene Theater- und Hörspielproduktionen + Regie, Performances.

1991-2011 Präsidentin der Schweizer Frauenstiftung Irma Landolt-Lechner mit Sitz in Chur, Graubünden.

1991-94 Leitung des Bereichs Sprechtraining, Moderation und Arbeit vor der Kamera beim Schweizer Fernsehen SF DRS.

Funkarbeit für WDR, SWF, SDR, SWR, ORF und DRS.

Rollen in diversen Fernsehspielfilmen, Serien in D, CH, F.

Auftritte in Live-Shows, Kochsendungen, TV-Talkshows, Musiksendungen und Interviews.

seit 1994 Johanna Faller, Hauptrolle in “Die Fallers”, langlaufende TV-Serie SWR, wöchentlich, bis 2014 in über 800 Folgen.

2002 erscheint ihr Buch: "Ursula Cantieni's Kochgeschichten".
Botschafterin für Baden-Württemberg an der Schweizer Expo 02.

seit 2003 festes Mitglied im Rate-Panel der TV-Sendung „Sag’ die Wahrheit“, wöchentlich im SWR und anderen Dritten TV-Programmen.

2005 Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

2010 erscheint der von ihr gestaltete Fotoband „Wir bleiben dann mal hier“ – 2x Westweg, selbst erwandert – und mit den „Fallers“, vor und hinter der Kamera.

1991-2011 Präsidentin der Frauenstiftung "Irma Landolt-Lechner".

2012 bekommt sie die deutsche Staatsangehörigkeit.

© 2004 avenit AG STARTSEITE - CASA CANTIENI - SHOP